tn 200 200 680770952499708870Mit den Medaillenentscheidungen in der Disziplin 8-Ball hatte der hessische Nachwuchs bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Wildungen diesmal leider nichts zu tun. Das beste Ergebnis gelang der Wiesbadenerin Natalia Gündüz, die bei der weiblichen U19 erneut das Viertelfinale erreichte, dort aber gegen Paula Bachmaier vom BC 73 Pfeffenhausen die Segel streichen musste.

Bei den männlichen Pendants erreichte lediglich Julian Rannefeld vom PBC Gießen das Achtelfinale, doch gegen Pascal Martynczuk (SnooBi Hannover) war er mit 2:6 chancenlos.

Los gingen derweil die 10-Ball-Wettbewerbe in den einzelnen Klassen. Bei der weiblichen U19 trafen Natalia Gündüz und Gina-Maria Ciola im direkten Duell aufeinander, wobei sich die Ortenbergerin knapp mit 4:3 durchsetzen konnte. Ciola gelang danach noch ein weiterer Sieg, so dass sie zur Stunde im Achtelfinale steht. Raus ist hingegen Natalia Gündüz nach einer weiteren Niederlage. Angelique Herdt aus Büttelborn glückte ebenso ein Auftaktsieg, ehe sie dann gegen Elena Kellerer aus Pfeffenhausen den Kürzeren zog. Den Einzug ins Achtelfinale schaffte sie dennoch.

Ebenfalls unter den Top 16 steht der Kasselaner Henry Müller bei der männlichen U17. Ihm gelangen heute zwei Siege in Folge. Julian Schreck aus Hanau befindet sich nach einem Sieg und einer Niederlage in der Verliererrunde und kämpft um den Achtelfinaleinzug.
Nicht ganz so erfolgreich agiert die männliche U19. Julian Rannefeld, Lukas Kuckert (SG Johannesberg) und Florian Otero (Hanau) befinden sich nach Niederlagen in der Verliererrunde und müssen um den Einzug ins Achtelfinale bangen.

Gestartet wurde heute der Snooker-Wettbewerb der U21. Mit im Rennen sind die beiden Rüsselsheimer Richard Wienold und Sven-Goran Maier, denen zum Auftakt der Gruppenphase jeweils ein Sieg gelang.

Im 5 Kegel Billard sind in diesem Jahr zwei Hessen am Start. Zum Auftakt ihrer Vorrundengruppe trafen Erik Köhler (SG Johannesberg) und der Büttelborner Orazio Capuano aufeinander, wobei sich der Fuldaer in zwei Sätzen durchsetzen konnte. Während Köhler im Anschluss einen weiteren Sieg und eine Niederlage auf sein Konto brachte, gelang Capuano nach einer klaren Niederlage gegen Favorit Max Gabel (MSV Neuruppin) der erste Sieg.

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s