Am Dienstag gab es bei den Deutschen Billardmeisterschaften in Bad Wildungen wieder Grund zum Jubeln für die Hessische Billard-Union. Im Snooker der Senioren schaffte Hans-Joachim Meyer vom BC Frankfurt den Sprung bis in die Vorschlussrunde und lieferte sich dort mit dem Berliner Mario Burot einen wahren Fight, an dessen Ende leider eine 2:3-Niederlage stand. Dennoch durfte sich Meyer über die Bronzemedaille freuen.

Im Pool-Billard gehen derweil die 8-Ball-Wettbewerbe in die heiße Phase. Denise Steinmetz (BV Schierstein) gelang dabei im Achtelfinale eine tolle Überraschung, denn sie schlug die German-Tour-Ranglistenführende Tina Vogelmann vom BC Stuttgart mit 5:3. Für eine Medaille reichte es dann aber dennoch nicht, denn gegen Sandra Ortner (BC Weingarten) war dann mit 4:7 Endstation.

 

Im Achtelfinale endete bei den Herren sowohl für Marlin Köhler als auch für Nicolas Ottermann (beide BV Mörfelden-Walldorf) der Traum von einer Medaille. Bei Marlin war es gegen Thomas Lüttich (BF Bremen) bis zum 5:5 völlig unklar, wer die Partie für sich entscheiden wird. Köhler war sogar letztlich auf der Siegerstraße, ehe er sich noch einen Fehler erlaubte, den sein Widersacher zu nutzen wusste. Ottermann rannte seinerseits immer einem kleinen Rückstand hinterher, an dessen Ende ein 4:6 gegen den Dachauer Johannes Halbinger stand.

 

Bei den Ladies hat Conny Teichert von den Pool Sharks aus Ortenberg für die nächste hessische Medaille gesorgt. Nach einer Auftaktniederlage gegen die Straubingerin Karin Michl kämpfte sich Teichert zurück ins Turnier. Ihr Weg führte sie letztlich bis ins Halbfinale, in dem sie gegen die äußerst erfahrene Susanne Wessel (BV Herne) unterlag.

 

Die Senioren Andreas Leykamm (PBC Karben) und Michael Scheffler vom BV Mörfelden-Walldorf hatten mit dem Ausgang des Turniers leider nichts zu tun. Während Scheffler in der 2. Verliererrunde das Aus ereilte, schaffte Routinier Leykamm zumindest den Sprung ins Achtelfinale. Gegen den Saarländer Ralf Wack (PBC Altstadt) hingen die Trauben aber doch zu hoch und Leykamm unterlag mit 2:5.

 

Im Snooker der Damen vertritt Andrea Kern vom BC Wiesbaden 2000 die Hessischen Billard Union und das macht sie nach zwei gespielten Partien sehr gut. Zunächst nahm sie der Weltranglistenachten Diana Schuler (SC Schwalbach) einen Frame ab und setzte dann mit einem 2:0 über Yvonne Kampmann (BC Horst-Emscher) noch einen drauf. Gegen Liza Giese aus Hannover muss nun allerdings noch ein Sieg her, um ins Halbfinale einzuziehen.

 

Alle Ergebnisse zur Deutschen Meisterschaft gibt es unter diesem Link: 

http://portal.billardarea.de/cms_single

 

Alle Fotos zur DM gibt es hier zu betrachten: 

http://www.germantour.net/billard_dm_2017_media_tool.asp

 

Last not least wird täglich mit drei Streams live aus Bad Wildungen berichtet. Diese findet man unter www.billard-union.com

0
0
0
s2sdefault
powered by social2s